Eindrücke von unseren Reisen
Rhodos_1_klein
Torrox_klein
Torrox_01_klein
Madeira_2_klein
Chateau_klein
Mandelbluete_klein
Wein_klein
Carvoeiro_klein
Home
Toskana
Madeira
La Palma
Possidi
Rhodos
Malmö
Steiermark
Kontakt
Impressum
Südtirol
Irland
Wien
Gardasee
Schiffsreise
Andalusien
Staudenbeet
Besucherzaehler
Portugal
Region Bordeaux
Bretagne
Weinbauregion um Bordeaux
Unser erster Busuch der Weinregion um Bordeaux
Ende September 2017 führte uns unsere 14 tägige Reise in die Region um Bordeaux. Genauer gesagt ca. 10 km Nordöstlich von Blaye, im Département Gironde in der Region Nouvelle-Aquitaine. Und ich kann an dieser Stelle schon sagen: "Ein absolutes Muss für Weinliebhaber". Blaye ist der nächstgelegene größere Ort am Mündungsarm der Gironde (Ästuar), die sich durch den Zusammenfluss von Garonne und Dordogne bildet. Sie ist der größte Mündungstrichter Europas und ist bis zu 15 km breit.
Hier verbrachten wir 14 Tage Abseits des Touristenbetriebs in einem alten, aber modern ausgebautem Haus ( ehemaliges Weingut).
Es ist eine Unterkunft für den gestressten Großstädter, der die Ruhe und Abgeschiedenheit sucht und schnell (ca. 15 Minuten) in einer Kleinstadt mit allen Annehmlichkeiten ist. Wir waren umgeben von Weinbergen (meist flache Flächen) und Chateaus-Weingütern. Die Ernte hatte gerade begonnen und es war sehr interessant zu sehen wie auf diesen riesigen Flächen die Trauben geerntet wurden. Wir hatten bisher solche Ausmaße noch nicht gesehen und stellten uns die Frage "Wer soll denn diesen ganzen Wein später trinken".
Es gab aber auch noch viel interessantes zu sehen. So in Blaye die Zitadelle, die zusammen mit dem Fort Pate (auf gleichnamiger Insel) und dem Fort Medoc zum UNESCO-Welterbe zählt. Weiterhin eine Fahrt mit der Fähre ans andere Ufer zu weiteren Weinbaugebieten und zum Atlantik. Natürlich stand auch Bordeaux auf unserem Besuchsprogramm. Dafür bekamen wir einen Insidertipp bei einer Weinprobe, von Franzosen aus dem Elsass. Übrigens die Franzosen!  Wir haben sie als freundliche und immer hilfsbereite Menschen kennen gelernt. In manchen Situationen "vieleicht" hilfsbereiter als wir Deutschen. Damit aber genug zur Einleitung, an Hand der Bilder möchten wir einige Eindrücke über die schönen 14 Tage im Folgenden darstellen.
Haus_01_klein
Haus_02_klein
Haus_03_klein
Haus_04_klein
Haus_05_klein
Haus_06_klein
Haus_07_klein
Haus_08_klein
Hier sieht man eine der ganz modernen Erntemaschienen. Es war schon beeindruckend, wenn man so etwas noch nicht gesehen hat. Mit dem Auto angehalten, ausgestiegen und Fotos gemacht. Wir wurden gleich mit Handschlag begrüßt und konnten das Ergebnis bestaunen.
Citadelle_Blaye_01_klein
Citadelle_Blaye_02_klein
Citadelle_Blaye_03_klein
Citadelle_Blaye_04_klein
Die Zitadelle von Blaye
Citadelle_Blaye_05_klein
Citadelle_Blaye_06_klein
Citadelle_Blaye_07_klein
Citadelle_Blaye_08_klein
Eine Wehranlage aus dem 17. Jahrhundert. Die Arbeiten standen unter der Kontrolle von Sébastien Le Prestre de Vauban.Das Gelände befindet sich am Ostufer der Gironde und hat eine Größe von ca. 40 ha.
Citadelle_Blaye_09_klein
Citadelle_Blaye_10_klein
Citadelle_Blaye_11_klein
Citadelle_Blaye_14_klein
Citadelle_Blaye_19_klein
Blaye_01_klein
Blaye_02_klein
Blaye_03_klein
Ein Rundblick von der Zitadelle auf das Städtchen Blaye.
Blaye_04_klein
Blaye_05_klein
Blaye_06_klein
Tarife für das Übersetzen ===>
mit der Fähre von Blaye    ===>
nach Lamarque.2017
Markttag_01
Markttag_02
Markttag_03
Markttag_04
Markttag_05
Markttag in Blaye. An jedem Mittwoch und Samstag bis 13 Uhr.
Ein vielfälltiges Angebot: Fisch, Fleisch, Wurst, Käse, Gebäck, Baggett, Blumen, Wein, Textilien, Matratzen, Bio-Erzeugnisse u.v.m.
Port_de_Conac_01_klein
Port_de_Conac_02_klein
Port_de_Conac_03_klein
Port_de_Conac_04_klein
Port_de_Conac_05_klein
Port_de_Conac_06_klein
Panoramaansicht mit Fähranleger und einem Teil der Stadt.
Port de Conac, im Departement Charente-Maritime, ist eine der vielen kleinen Sehenswürdigkeiten auf dem Weg zur Mündung, mit ihren Yachthäfen.
Das Kunstwerk eines kanadischen Künstlers.
"Le Carrelet" - Schollenfang- anlagen an der Mündung der Gironde.
Port_des_Collanges_01_klein
Port_des_Collanges_02_klein
Port_des_Collanges_03_klein
Port_des_Collanges_04_klein
Port_des_Collanges_05_klein
Ein weiterer kleiner Yachthafen in Port de Collanges, mit einer Tafel auf der einige Orientierungspunkte zu sehen sind.
Port_Maubert_01_klein
Port_Maubert_02_klein
Port_Maubert_03_klein
Port_Maubert_04_klein
Port_Maubert_05_klein
Port Maubert, ein Fischerei und Yachthafen. Man gelangt hier auf einem Fußweg entlang dem Kanal bis an das Ufer der Gironde.  Das letzte Stück des Wegs ist teilweise sehr sumpfig.
Bourg_01_klein
Bourg_02_klein
Bourg_03_klein
Bourg liegt ca. 20 km nördlich von Bordeaux, eine Kleinstadt am Ufer der Dordogne und liegt in der Mitte der Weinanbaugebiete der Côtes de Bourg. Auf dem Weg von Blaye nach Bourg (an der Uferstraße) kommt man an einigen Chateaus mit ihren Weinbergen vorbei, sowie Plätzen zum Ausruhen und Entspannen.
Bourg_04_klein
Bourg_05_klein
Bourg_06_klein
Bourg_07_klein
Bourg_08_klein
Bourg_09_klein
Bourg_10_klein
Bourg_11_klein
Das sieht man auf dem Weg nach Bourg  ===>Gleichzeitig laden hinter jeder Kurve Schilder ein zu Château- u. Weinbergbesichtigungen.
Ein Abstecher zur "Eglise Notre Dame de Bayon" in Bayon-sur- Gironde.
Eine gute Adresse zur Weinprobe und zum Auffüllen der heimischen Bestände "Weinkellerei-Boutique Eyquem"
Am Ufer der Gironde in Bourg.
Bourg_12_klein
Bourg_13_klein
Bourg_14_klein
Bourg_15_klein
Restaurant "Le Plaisance"
Bourg_16_klein
Hier wurde Früher die Wäsche gewaschen.
Atlantik_01_klein
Blaye_07_klein
Atlantik_02_klein
Die einzige Möglichkeit um auf die andere Seite der Gironde zu kommen. Mit der Fähre von Blaye nach Lamarque. Mit dem Auto ein nicht ganz billiges Vergnügen.
Atlantik_03_klein
Atlantik_04_klein
Atlantik_05_klein
Atlantik_06_klein
Fährt man auf der anderen Seite wieder die Uferstraßen entlang: Tolle Weinlandschaften und Chateaus, wie hier "Chateau Pichon Baron"
Atlantik_07_klein
Atlantik_08_klein
Atlantik_09_klein
Atlantik_10_klein
Die Überfahrt mit der Fähre dauerte ca. 20 Minuten. Sie kostete für das Auto und zwei Personen 20,30 €. Macht also 40,60 € für Hin- und Rückfahrt.
Atlantik_11_klein
Atlantik_12_klein
Atlantik_13_klein
Atlantik_14_klein
Die Weinlese hat Ende September so richtig begonnen.
Fähre vom Pier Verdon nach Royan, an der Mündung der Gironde.
Ein- und Ausfahrt vom Anleger.
Soulac-sur-Mer: Nördlich des Ortes liegen in den Dünen Überreste der „Forteresse du Nord Médoc“, Teil des von den deutschen Besatzern erbauten Atlantikwalls.
Atlantik_15_klein
Atlantik_16_klein
Atlantik_17_klein
Atlantik_18_klein
Atlantik_19_klein
Atlantik_La_Coubre_01_klein
Strand von Phare de la Coubre. Hinter dem Leuchtturm erstreckt sich der Wald von La Coubre, mit Pinien und Steineichen. Er hat eine Größe von ca. 5000 ha. Ein Fahrradweg führt durch den Wald.
Atlantik_La_Coubre_02_klein
Atlantik_Saint_Georges_de_Didonne_01_klein
Atlantik_Saint_Georges_de_Didonne_02_klein
Saint-Georges-de-Didonne
Der sehr breite Strand an der Promenade Charles Martel, ist mehr als 2 km lang.
Duene_01_klein
Duene_02_klein
Duene_03_klein
Duene_04_klein
Duene_05_klein
Dune du Pilat: Sie ist bis zu 110 Meter hoch, 500 Meter breit, etwa 2,7 Kilometer lang und liegt südlich des Städtchens Arcachon.  Die Düne wird jährlich von mehr als 1 Mio. Touristen besucht. Die Park-plätze befinden sich in der Nähe, im angrenzenden Waldgebiet.
Duene_06_klein
Bordeaux_01_klein
Bordeaux_02_klein
Bordeaux_03_klein
Bordeaux_04_klein
Natürlich stand auf unserem Besichtigungsprogramm auch ein Besuch in Bordeaux. Einem Insider-Tipp folgend (bei einer Weinprobe von Franzosen aus dem Elsass) nutzten wir die P+R Möglichkeiten, die Bordeaux sehr viel anbietet. In ca. 30 Minuten erreichten wir mit der Tram die Innenstadt. Der Parkplatz war umzäunt und videoüberwacht. Zur Tram waren es ca. 30 Meter. Vorher galt es noch den Fahrschein am Automaten zu bekommen. Er stand an der Ausfahrt des Parkplatzes und mit der Kreditkarte war das Ticket schnell gezogen. Im Preis von 4,50 €  war enthalten: Parkgebühr und Benutzung der öffendlichen Verkehrsmittel für den ganzen Tag, inclusive Umsteigen. Das ganze gilt für das Auto und 5 Personen. Das Ticket wird einmal entwertet, das war es dann.
Bordeaux_05_klein
Bordeaux_06_klein
Bordeaux_07_klein
Bordeaux_08_klein
Das war unser Startpunkt
Und so gelangten wir zur Tourist- information, Start der Stadtrund- fahrt.
Hier ist unser Bus zu sehen.
Bordeaux_09_klein
Bordeaux_10_klein
Bordeaux_11_klein
Bordeaux_12_klein
An der Uferpromenade der Garonne entdeckte man, an diesem Sonntag bei 30°C, auch was die französische Lebensart bedeutet. Die Grünflächen wurden von den Menschen genutzt, Tomaten in Kübeln waren zu sehen und die Kaffee's waren sehr gut besetzt.
Bordeaux_13_klein
Bordeaux_14_klein
Bordeaux_15_klein
Bordeaux_16_klein
Ein Spass für die Kinder, und die Erwachsenen saßen in Liegestühlen und sahen sich auf einer Videowand eine Diskussionsrunde im Fernsehn an.
Bordeaux_17_klein
Bordeaux_18_klein
Bordeaux_19_klein
Bordeaux_20_klein
Bordeaux_21_klein
Bordeaux_22_klein
Bordeaux_23_klein
Bordeaux_24_klein
Eine originelle Idee, für das richtige parken im Parkhaus.
So aber nicht!
Bordeaux_25_klein
Bordeaux_26_klein
Bordeaux_27_klein
Bordeaux_28_klein
Die Chaban-Delmas-Brücke. Die Fahrbahn kann kommplett angehoben werden, damit Schiffe sie passieren können.
Bordeaux_29_klein
Bordeaux_30_klein
Bordeaux_31_klein
Bordeaux_32_klein
Quai Bacalan mit vielen kleinen Kaffee's, Kunst und Kultur, Fitness
Place des Quinconces
Porte de Bourgogne
Monument aux Girondins
Porte Dijeaux
Grosse Cloche de Bordeaux, eines der vielen Stadttore.
Porte Cailhau war Teil der Stadt- mauer 1494 erbaut 35 m hoch.
Au revoir en France